faci­lioo und GEBEWO star­ten “Ber­li­ner Käl­te­hil­fe App”

Am 30. Okto­ber 2017 ging die Ber­li­ner Käl­te­hil­fe App online. Mit die­ser kann jeder bei der Obdach­lo­sen­hil­fe aktiv mit­wir­ken. Sei es eine Sup­pen­kü­che, ein war­mer Schlaf­platz oder ärzt­li­che Ver­sor­gung – mit die­ser App fin­den Hel­fer die gewünsch­ten Daten sofort und kön­nen aktiv Hil­fe leisten.

Ent­wick­ler Tobi­as Bam­bul­lis von faci­lioo dazu auf der Pres­se­kon­fe­renz am 1. Novem­ber 2017: “Die App der Ber­li­ner Käl­te­hil­fe ist nicht nur an Obdach­lo­se gerich­tet son­dern vor allem an Ber­li­ner, die frie­ren­de Obdach­lo­se sehen und die­sen hel­fen wol­len.” Die Mit­ar­bei­te­rin­nen des Käl­te­hil­fe-Tele­fons (und der dar­an ange­schlos­se­nen Daten­bank) sam­meln, aktua­li­sie­ren und ver­öf­fent­li­chen die Ange­bo­te nahe­zu tages­ak­tu­ell. Da vie­le Obdach­lo­se mitt­ler­wei­le auch ein Smart­pho­ne besit­zen, rich­tet sich die­se App nicht nur an Hel­fer son­dern auch an die betrof­fe­nen Personen.

Die „Ber­li­ner Käl­te­hil­fe“ ist ein in Deutsch­land ein­ma­li­ges Pro­gramm, das 1989 von Ber­li­ner Kir­chen­ge­mein­den, Wohl­fahrts­ver­bän­den und von der Senats­ver­wal­tung (damals Gesund­heit und Sozia­les) ins Leben geru­fen wur­de. Man will damit obdach­lo­sen Men­schen eine unbü­ro­kra­ti­sche Über­nach­tungs­mög­lich­keit wäh­rend der kal­ten Jah­res­zeit anbieten.

Zahl­rei­che Trä­ger, das heißt ver­schie­de­ne Kir­chen­ge­mein­den, Ver­bän­de, Ver­ei­ne und Initia­ti­ven, betei­li­gen sich jeweils mit eige­nen Ange­bo­ten um zu ver­hin­dern, dass Men­schen ohne Unter­kunft in Ber­lin erfrie­ren müs­sen. Unter den Ange­bo­ten fin­den sich z.B. Bera­tungs­stel­len, Not­über­nach­tun­gen, Nacht­ca­fés oder Suppenküchen.

Die­se Pro­jek­te wer­den aus Zuwen­dun­gen des Lan­des Ber­lin bzw. der Bezirks­äm­ter finan­ziert, sowie aus Mit­teln der Liga der Wohl­fahrts­ver­bän­de und mit Hil­fe von Spen­den. Ohne die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung ehren­amt­li­cher Hel­fe­rin­nen vor Ort wären vie­le Pro­jek­te nicht realisierbar.

faci­lioo ent­wi­ckelt digi­ta­le Lösun­gen für die Immo­bi­li­en­wirt­schaft und hat in die­sem Rah­men zusam­men mit dem Sozi­al­un­ter­neh­men GEBEWO die Ber­li­ner Käl­te­hil­fe App als ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment kos­ten­los umgesetzt.

Es gab ein brei­tes Medi­en­echo, diver­se Tages­zei­tun­gen, wie die taz oder der Tages­spie­gel berich­te­ten über die digi­ta­le Neu­heit. Auch im Radio sprach man über das The­ma Käl­te­hil­fe und die sinn­vol­le App.

Wir freu­en uns über die brei­te und über­aus posi­ti­ve Reso­nanz und laden alle Ber­li­ner ein, ange­sichts des nahen­den Win­ters die App zu instal­lie­ren und im Fall der Fäl­le bes­ser hel­fen zu kön­nen. Die App ist kos­ten­los zu bezie­hen unter:

Apple Store: Link
Goog­le Play Store: Link

www.kaeltehilfe-berlin.de

Pres­se­kon­takt: Sarah Kuhn
E‑Mail: marketing@facilioo.de
Tel. 030 340 601 000